Menu


Popular Posts

Zeit zu glänzen
View Post
Eine multisensoriale poetische Reise
View Post
Enorme Nachfrage nach Lamborghini
View Post
To top
31 Jan

Wim Delvoye verwischt die Grenzen

Das Musée d’art et d’histoire Genf (MAH) präsentiert die vierte und jährliche XL-Ausstellung, dieses mal mit dem belgischen Künstler Wim Delvoye vom 26. Januar bis zum 16. Juni 2024.

Bilder_MAH Genf

Delvoye lädt dazu ein, unsere Beziehung zu Sammlungen und Museen zu überdenken. Seine Werke bieten eine einzigartige künstlerische und ästhetische Erfahrung, die uns zu einer tiefgründigen Erkundung unserer Beziehung zur Kunst und unserer Umwelt führt. Der Künstler nutzt lokale Bezüge und universelle Kunstgeschichtselemente, um die Grenzen unserer Wahrnehmung von Kunst und Alltagsobjekten zu verwischen.

Die Ausstellung zeigt Delvoyes Leidenschaft für Kunst und Artefakte, indem sie Stücke aus der Museumssammlung mit seinen eigenen Werken in einen Dialog setzt. Dabei entsteht ein zartes Narrativ, das die Grenzen zwischen Kunst- und Alltagsobjekten hinterfragt und den Besuchern verschiedene Wege zur Interpretation eröffnet. Delvoye selbst beschreibt seine Herangehensweise als “eleganten Vandalismus”.

AH Wim Delvoye