Menu


Popular Posts

Zeit zu glänzen
View Post
Eine multisensoriale poetische Reise
View Post
Enorme Nachfrage nach Lamborghini
View Post
To top
8 Nov

Das verborgene Juwel des Weins

In einer Welt, in der Wein nicht nur ein Getränk, sondern eine Lebensart ist, gibt es einen Ort, der sich abseits der ausgetretenen Pfade erstreckt und Weinliebhaber aus der ganzen Welt in seinen Bann zieht. Willkommen in Franciacorta, der verführerischen Weinregion Italiens, die ein gut gehütetes Geheimnis für diejenigen ist, die die Freuden des Lebens in vollen Zügen geniessen.

Autorin_Swenja Willms
Bilder_Consorzio Franciacorta

Sie mag zwar weniger bekannt sein als ihre berühmten Nachbarn, die Toskana und das Piemont, doch hat sich die Region Franciacorta einen festen Platz in der Welt des Weins erobert. Es ist ein Ort, an dem Wein nicht nur produziert, sondern auch gelebt wird. Hier geht es nicht nur um das Vergnügen des Geschmacks, sondern auch um die Freude am Weinanbau, die Liebe zur Natur und die Hingabe an das Handwerk. Bekannt für ihre erlesenen Schaumweine, insbesondere für den begehrten Franciacorta DOCG, werden hier traditionelle Rebsorten wie Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Blanc auf eine einzigartige Weise kultiviert und in charmanten Kellereien zu eleganten, sprudelnden Meisterwerken verarbeitet.

Franciacorta

Lebensfreude und Gastfreundschaft
In der Franciacorta bilden dichte Wälder die Kulisse für Rebreihen und Olivenbäume. Naturparks schützen die Fauna und Flora ungewöhnlich schöner Landstriche, Wildbäche kontrastieren mit ihren gewundenen Läufen die Hügelketten. Die Region erstreckt sich über eine Fläche von etwa 2500 Hektar und liegt am Südostufer des Iseosees, einem der grössten Seen Norditaliens. Das Gebiet umfasst 19 Gemeinden der Provinz Brescia – eine Gemeinschaft von leidenschaftlichen und engagierten Winzern, die ihre Arbeit als Berufung betrachten und stolz auf ihre erstklassigen Weine sind. In vielen dieser Weingüter wird das Winzerhandwerk seit Generationen in Familientradition gepflegt, und diese Leidenschaft für den Weinbau spiegelt sich in jedem Glas wider. Einige der weltweit renommiertesten Weingüter haben hier ihre Heimat gefunden. Namen wie Ca’ del Bosco, Bellavista und Berlucchi sind Synonyme für hervorragende Weine, die international geschätzt werden. Diese Weingüter sind Pioniere in der Kunst des Weinmachens und setzen Massstäbe für Qualität und Raffinesse. Doch es gibt auch eine Fülle von kleinen, familiengeführten Betrieben, die mit ebenso grosser Hingabe hochwertige Weine produzieren. Alle Schaumweine der Region durchlaufen eine zweite Gärung in der Flasche, ähnlich wie beim Champagner, was ihnen ihre feine Perlage und komplexe Aromen verleiht. Die Herstellungsmethode des Franciacorta-Weins wird durch strenge und präzise Vorschriften reglementiert, die die hohe Qualität der Weine sichern und die Produktionsbasis für das Franciacorta-Schutzkonsortium und seine Mitglieder darstellen. Sie arbeiten ausschliesslich mit edlen Rebsorten, Handlese, natürlicher Flaschengärung und langsamer Reifung und bauen den Wein auf der Hefe liegend über einen Zeitraum von mindestens 18 Monaten aus; bei den Millesimati sind es 30 und bei den Riserva-Weinen sogar 60 Monate. Franciacorta bietet verschiedene Stile von Schaumweinen, von Brut bis zu Rosé und von Vintage- bis zu nicht gealterten Versionen. Jeder Wein hat seine eigenen einzigartigen Charakteristika und Geschmacksnoten, aber sie alle teilen die hohe Qualität und das Streben nach Perfektion. Die Kellereien der Franciacorta werden den Besuchern nicht nur wegen ihrer wunderbaren Tropfen, sondern auch als Tempel fortschrittlichster Weinbautechnologie in Erinnerung bleiben. Ein Besuch lohnt sich, wenn man sich über die Herstellung der exzellenten Weine informieren und die eindrucksvollen Anwesen besichtigen möchte, in denen sie lagern. Bei den meisten handelt es sich um historische Adelswohnsitze oder renovierte Landhäuser, aber es gibt auch futuristisch anmutende, von bekannten modernen Architekten entworfene Gebäude.

Franciacorta
Natürlich ist Wein ohne kulinarische Begleitung nur halb so gut. Die Küche der Franciacorta wartet mit überaus angenehmen Überraschungen auf: Hier hat sich in Trattorien und Agrotourismus-Betrieben eine Gastronomie zwischen Tradition und Experiment etabliert, die fest in der schmackhaften lokale Küche verwurzelt ist. In der Franciacorta kommen typischerweise sowohl die Fleischsorten der Gegend als auch die Fische aus dem nahegelegenen Iseosee auf den Tisch. So wird die Weinprobe zum kulinarischen Highlight, während man mit jedem Glas in die Geschichte und das Erbe von Franciacorta eintauchen kann. Eine wahrliche Reise durch die Sinne.

Silvano Brescianini

Interview mit Silvano Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta

PRESTIGE Travel: Herr Brescianini, was macht Franciacorta zu einer einzigartigen und unverzichtbaren Weinregion für Weinliebhaber auf der ganzen Welt?
SILVANO BRESCIANINI: Im Allgemeinen kann man sagen, dass der moränische und marine Ursprung dem Boden dieser Gegend einen ausserordentlich reichen Mineralstoffgehalt verleiht, der zusammen mit der Vielfalt seiner Bestandteile und dem besonderen Mikroklima die Schlüsselfaktoren für einen hochwertigen Weinbau bestimmt und in den sensorischen Eigenschaften jedes Franciacorta voll zur Geltung kommt. Das kontinentale Klima profitiert ausserdem stark von der Nähe des Sees, der sowohl im Sommer als auch im Winter einen enormen mildernden Effekt auf die Temperaturen hat. Die frischen Winde, die aus den Voralpen kommen und aus dem See strömen, sind eine grosse Hilfe für den Weinbau.

Welche einzigartigen Erlebnisse oder Touren können Weinliebhaber in Franciacorta geniessen, die über die üblichen Verkostungen hinausgehen?
Franciacorta ist ein Land zum Erleben: Es ist ein Ort, an dem Sie kulinarische Spezialitäten probieren, Sport im Kontakt mit der Natur treiben und historische Orte besuchen können, um ein Erlebnis voller Spass, Abenteuer oder Entspannung zu erleben. Die 90 Kilometer lange Franciacorta-Route ist die perfekte Möglichkeit, die Region zu entdecken: Sie kann mit dem Fahrrad auf fünf Radrouten erkundet werden, die an kleinen Dörfern, Aussichtspunkten und Orten von historischem und künstlerischem Interesse vorbeiführen. Franciacorta kann aber auch mit der Vespa oder dem Quad auf speziellen Routen und mit der Unterstützung erfahrener Reiseführer erkundet werden. Der Iseosee kann mit dem Motorboot, Segelboot oder anderen Wassermitteln wie Kanus und Windsurfen erkundet werden. Für diejenigen, die Geschichte lieben, liegt die Schönheit von Franciacorta in den natürlichen und architektonischen Reichtümern der verschiedenen Gebiete. In Franciacorta liegen die Abteien, Kirchen und Heiligtümer inmitten der Natur und sind von Weinbergen und Hügeln umgeben.

Franciacorta

Welche Rolle spielen traditionelle Rebsorten wie Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Blanc im Vergleich zu einheimischen Sorten wie Erbamat und anderen in Franciacorta?
Traditionelle Rebsorten wie Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Blanc spielen aufgrund ihrer etablierten Präsenz und Qualität eine wichtige Rolle bei der Weinherstellung in Franciacorta. Chardonnay ist der wichtigste Wein und trägt mit seinem konsistenten und komplexen Geschmacksprofil zum Grossteil der Produktion in der Region bei. Es folgt Pinot Noir, der Einzeljahrgangsweinen und Rosé-Cuvées Struktur und Langlebigkeit verleiht. Der Weissburgunder ist zwar seltener, spielt aber in Cuvées immer noch eine entscheidende Rolle. Allerdings nimmt Erbamat, eine einheimische Sorte mit einer 500-jährigen Geschichte in Brescia, in Franciacorta einen besonderen Platz ein. Sie wurde vor allem aus zwei Gründen eingeführt: zur Stärkung der lokalen Identität und Geschichte und zur Anpassung an den Klimawandel. Erbamat verleiht Weinen mit seinem hohen Säuregehalt Frische, ohne ihr Aroma wesentlich zu verändern. Es ist auch wichtig zu betonen, dass wir uns mit Erbamat noch in der experimentellen Phase befinden und erst in zehn bis 15 Jahren sicherere Antworten auf seine Entwicklung erhalten werden.

Zu welchen Gerichten eignen sich Franciacorta-Weine? Können Sie ein paar besondere Empfehlungen aussprechen?
In Bezug auf den Verzehr ist Franciacorta ein vielseitiger Wein, der sich mit seinen verschiedenen Sorten für die gesamte Mahlzeit eignet und die unterschiedlichsten Kombinationen bietet, von den grossartigen Gerichten der italienischen Tradition bis hin zu kreativem Sushi und zeitgenössischer Küche. Wenn man an die Region denkt, kann Franciacorta zu jedem typischen Gericht passen: vom Seefisch über Risotto bis zu Spiedo (gewürztes Fleisch) und Casoncelli-Nudeln. Die drei bekanntesten Spezialitäten von Franciacorta sind das Rovato-Rindfleisch in Öl, die im Ofen gebackene gefüllte Schleie, typisch von Clusane, einem kleinen Fischerdorf in der Nähe von Iseo, und das Spiedo von Gussago, ein traditionelles Gericht, das aus verschiedenen Fleischspiessen besteht.

Franciacorta

Wie arbeiten Winzer, Kellereien und lokale Gemeinschaften in Franciacorta zusammen?
Gemeinsame Anstrengungen waren von Anfang an erforderlich, um Franciacorta als Premiumwein und als Reiseziel bekannt zu machen. Dank dieser Zusammenarbeit wurden Veranstaltungen, Festivals und Weinproben in Italien und im Ausland organisiert. Dadurch ist Franciacorta zu einem beliebten Ort für Touristen und Weinliebhaber geworden, und die örtliche Gemeinde hat mit der Bereitstellung von Unterkünften und Restaurants geholfen, was zu mehr Wohlstand in der Gegend geführt hat. Diese Initiativen förderten nicht nur die lokale Wirtschaft, sondern begründeten auch einen guten weltweiten Ruf für Franciacorta-Weine. Die Zusammenarbeit zwischen Winzern trug auch zur Entwicklung nachhaltiger landwirtschaftlicher Praktiken bei, einschliesslich der Erhaltung der biologischen Vielfalt und des ökologischen Landbaus. Diese wurden durch gemeinsame Anstrengungen umgesetzt und sowohl die Umwelt als auch die Traubenqualität wurde verbessert. Die Weingüter in Franciacorta arbeiten von Anfang an zusammen: Die Gründung der Franciacorta DOCG selbst war das Ergebnis dieser Zusammenarbeit und war notwendig, um Qualitätsstandards für Franciacorta-Weine festzulegen und deren Authentizität und Exzellenz sicherzustellen.

Wie haben sich das Bewusstsein und die Anerkennung von Franciacorta-Weinen auf internationaler Ebene in den letzten Jahren entwickelt?
Im Jahr 2022 lagen die Verkaufsmengen deutlich über 20’000 Flaschen, über den Zahlen von 2019 und im Einklang mit den Daten von 2021. Unsere Ergebnisse für 2022 haben den Gesamtwert unserer Weine gesteigert und sind für Franciacorta eine grosse Zufriedenheit. Nach einer herausfordernden Zeit, die von der Pandemie geprägt war, sind die Daten und Zahlen ein Beleg für das Engagement der Produzenten, immer besser zu werden. Die zahlreichen Veranstaltungen, die wir im Jahr 2023 veranstalten, gehen genau in diese Richtung und konzentrieren sich auf die Förderung und Aufwertung der Region.

Welche Massnahmen unternimmt die Region, um die Qualität und das Renommee ihrer Weine zu schützen und sicherzustellen?
Franciacorta sichert die Qualität und den Ruf seiner Weine durch die Vorschriften des Consorzio. Diese sind in einem rechtsverbindlichen Dokument zusammengefasst, das die Weinbauregeln der Franciacorta DOCG festlegt. Diese Vorschriften gehören zu den weltweit strengsten in der jeweiligen Produktionskategorie.

Wie positioniert sich die Marke ausserhalb der Region? Gibt es bedeutende Projekte, die das Konsortium unterstützt?
Unser Hauptmarkt ist derzeit Italien, aber Franciacorta unternimmt grosse Anstrengungen, um den Export zu steigern. Dieses Jahr haben wir uns auf die Schweiz, Japan, die USA, Deutschland und natürlich Grossbritannien konzentriert. Weltweit arbeiten wir am Image und der Positionierung der Marke Franciacorta über unsere Social-Media-Kanäle und Partnerschaften mit internationalen Marken und Institutionen wie dem Guide Michelin, der Mailänder Modewoche oder den Emmy Awards. Da unsere Region klein ist, produzieren wir nicht genug Wein für jeden Markt, daher ist es unser Ziel, Qualität zu präsentieren. Ziel ist es, Franciacorta sowohl bei Insidern, also der Weinindustrie, den Weinmedien und Weinexperten, als auch bei Verbrauchern bekannt zu machen und aufzuwerten.